mex socorro

GUADALUPE & SOCORRO mit der Nautilus Explorer

REPOSITIONING TRIP - RARITÄT!
Termin Schiffsreise: 15. - 30. November 2018, Nautilus Explorer
Ab San Diego (Ensenada, abends), bis San Jose (vormittags).

Die Weissen Haie von Guadalupe und das mexikanische Tauchparadies Socorro auf einer Schiffsreise! Man fliegt nach San Diego und übernachtet dort ein Mal. Abends geht es per Transfers über die Grenze nach Mexico und das Schiff legt in Ensenada ab. Nach einer langen Überfahrt warten die Weissen Haien vor der Insle Guadalupe. 3 Tage Weisshaitauchen sind geplant. Danach beginnt die Überfahrt Richtung Süden. Der erste Stopp ist die Insel San Benitos an der Baja California. Mit etwas Glück stehen die Kelpwälder gerade in voller Pracht und die Taucher machen sich in den Unter Wasser Urwald auf. Die nächste Überfahrt bringt die Gäste (je nach Wetter) dann nach Rocas Elijos, einer Felsspitze mitten im Nichts wo man auf riesige Fisch Schwärme und pelagische Jäger trifft. Alternativ geht die Route über San Benitos.
Danach geht es weiter nach Socorro und die Erkundung der Islas Revillagigedos kann beginnen. Weitere 3 volle Tage werden dann am Roca Partida, San Benedicto oder auch Socorro verbracht. Die letzte Nacht dient der Überfahrt zurück zum Festland wo man am 30.11.2018 vormittags das Schiff verlässt.

Sondertermin 2018 - RARITÄT

Frühbucher Rabatt - 300,- EUR bis Ende September 2017

Film: Weisse Haie Guadalupe

Die Nautilus Explorer ist eines der wenigen Liveaboards, die die weit entlegenen Tauchplätze des Archipelago Revilagigedo - besser bekannt unter dem Namen der Hauptinsel "Socorro" - sowie auch die Insel Guadalupe zum Tauchen mit den Weissen Haien ansteuert.

Zwei mal im Jahr, wenn die Schiffe von Guadalupe nach Sorocco überstellt werden (und im Frühsommer dann zurück) bietet sich die Gelegenheit diese beiden Ziele auf einer Reise zu besuchen.

Die Insel Guadalupe ist für ihr stahlblaues Wasser und die zahlreichen Sichtungen Großer Weisse Haie bekannt geworden.

Der Boiler bei der Insel San Benedicto mit seinen Riesenmantas und den oft anzutreffenden verspielten Delphinen ist genauso bekannt wie der Roca Partida oder Socorro selbst. Damit aber nicht genug! In den Monaten Janur bis April werden sehr oft Buckelwale gesichtet und mit etwas Glück kann man mit den Giganten auch tauchen.

Die Seidenhaie vor Socorro, und die wohl bestmöglichen Manta- und Delfinbegegnungen der Welt kombiniert mit den fantastischen Möglichkeiten auf seltene Begegnungen machen diesen Großfisch-Trip zu einem absoluten Highlight im Pazifik. Das Wasser ist mit ca. 25°meist angenehm temperiert.

  • Nautilus Explorer
  • Guadalupe
  • Islas Revillagigedos
  • Package und Preis

Nautilus Explorer

Die MV Nautilus Explorer gehört zu den für Taucher ideal gestalteten und sehr funktionellen Liveaboards und fährt das ganze Jahr über abwechslungsreiche Ziele wie Alaska, Guadalupe, Baja California oder das Clipperton Atoll an.
Sie ist ein sehr stabiles und sicheres Schiff, das bestens für die langen Überfahrten auf dem Pazifik geeignet ist. (Guadalupe ca. 20 Stunden, Socorro 18 und 20 Stunden etc.). Sichherheit wird extrem groß geschrieben - beginnend vom ersten Briefing bis zu laufenden Überprüfungen, Sichherheitsübungen und dem Tragen von Schwimmwesten.

Die Schiffscrew ist überaus fürsorglich, bestens eingespiet und betreut die Gäste sehr, sehr herzlich und gut. Kapitän, Zodiacfahrer und Guides sind toll, was eine sehr angenehme Atmorsphäre am Schiff erzeugt. Das Essen ist sehr gut und abwechslungsreich und bietet für jedermann etwas.

Auf dem Hauptdeck findet man ein großes Tauchdeck mit schrägem Abgang zur Plattform am Heck des Bootes für ein sehr angenehmes Tauchen vom Schiff aus oder das Besteigen der Zodiacs. Ebenfalls am Hauptdeck ist der gemütliche Salon mit großen Sofas und Fernseher, Bar sowie der Speisesaal, der mehr als ausreichend Platz für alle Gäste und Crew bietet.

Die Unterdeck (Standard) Kabinen sind nicht besonders groß, aber sehr überaus geschickt angelegt. Es gibt ausreichend Stauraum und sehr bequeme Betten. Die Badzimmer fallen etwas klein aus. Die Oberdeck Kabinen und die Suite sind weitaus geräumiger und haben große Fenster anstatt der Bullaugen.
Auf dem 1. Oberdeck befindet sich ein Jacuzzi, das besonders nach Tauchgängen im kalten Wasser beliebt ist. Am Sonnendeck gibt es Liegen für Sonnenanbeter, leider aber keinen Schatten.

Schiffsdetails:

24 Personen können den Trip begleiten und es gibt:
- 1 Dreibettkabine Stateroom Unterdeck
- 6 Zweibettkabinen Stateroom Unterdeck
- 2 Einzelkabinen Stateroom Unterdeck
- 2 Superior Suiten Oberdeck mit Panoramafenster
- 1 Premium Suite Esmerald Oberdeck mit Panormafenster (mit extra Wohnzimmer), Tv und Bad mit Panoramafenster

Insel Guadalupe

Die Insel Guadalupe liegt im pazifischen Ozean, etwa 265 km westlich von Ensenada in Mexiko und ist eine der besten Möglichkeiten weltweit Weisse Haie tauchend zu beobachten. Die Sichtweitern liegen meist über als 30 m und die Wassertemperatur bewegt sich zwischen 18-22 Grad Celsius.
Obwohl die meisten Überfahrten in ruhiger See stattfinden, kreuzt das Schiff bei Bedingungen des offenen Ozeans und es wird empfohlen Vorkehrung gegen das Auftreten von Seekrankheit zu treffen. Die Überfahrt von Ensenada zur Insel Guadalupe dauert etwa 16-18 Stunden.

Während der Käfig-Tauchgänge erhält man die Luftzufuhr von der Oberfläche und daher steht dieses Abenteuer auch Nicht-Tauchern zur Verfügung. Zum Käfigtauchen stehen 2 Oberflächen- und 3 Tiefenkäfige zur Verfügung.

Islas Revillagigedos

Die unberührten und weit abgelegenen Inseln mit der Hauptinsel Socorro, dem Roca Partida und der Insel San Benedicto haben eine beeindruckende Unterwasserwelt und bieten sensationelles Großfischtauchen in den Gewässern Mexikos. Das Wasser ist warm und die Sicht meist hervorragend. Wie auch andere abgelegene Strukturen im offenen Ozean, ziehen auch diese Inseln Großfische an. Es gibt viele große Haiarten, riesige Schulen von Thunfischen, Jacks, Wahoos und ganz besonders bekannt sind die großen pazifischen Mantas. Die "Balkone" am Roca Partida, auf denen sich Weissspitzen- Riffhaie türmen und Unmengen von Igelfischen in der Dünung wogen, bleiben wohl jedem Besucher in Erinnerung.
Aufgrund der exponierten Lage können die Inseln nur von Ende Oktober bis Ende Juni betaucht werden. Zu Saisonstart im Oktober / November findet man die besten Bedingungen. Die sensationellen Großfischbegegnungen entschädigen für die lange Überfahrt von ca 20-22 Stunden (250 Seemeilen).

Auf dem Trip wird auch bei einer Manta-Putzerstation bei San Benedicto getaucht, die dafür bekannt ist, dass sich die Tiere aus nächster Nähe beobachten lassen. Die Mantas, und oft auch Delphine, drängen sich teilweise regelrecht auf, und sulen sich in den Blasen der Taucher.
Alle Tauchplätze bieten interessante Unterwasserlandschaften und reichen in große Tiefen - der Bewuchs ist allerdings recht spärlich, da es sich wie bei Cocos und Galapagos um Vulkangestein handelt.

Es gibt 3-4 Tauchgänge pro Tag, je nach Wetterlage und Tauchgebiet. Getaucht wird im Buddysystem, ohne großartige Reglementierungen, meist direkt von der Nautilus oder vom Beiboot aus. Unterwasserfotografen und Filmer haben alle Freiheiten die sich sich vorstellen können - es gibt keine Einschränkungen im Tauchbetrieb! Besseres, unkomplizierteres und angenehmeres Tauchen ist kaum möglich!

Minimaler Reiseverlauf:

tl_files/fish-trips/Bilder/diverse Bilder/blind-dates.gif
14.11.    Anreise nach San Diego (USA)
14. - 15.11.    Zwischenübernachtung (mindestens eine empfohlen!)
15.11. - 30.11.2018 Tauchkreuzfahrt
30.11.    Check-Out vom Schiff und Heimreise oder Anschlussprogramm

Inklusivleistungen für 15 Nächte an Board:

-  Unterkunft an Bord in der jeweiligen Kategorie mit Dusche/WC
-  Vollpension (3 tägliche Mahlzeiten & Snacks)
-  Getränke incl. Softdrinks, Bier und Wein zum Abendessen
-  alle angebotenen Tauchgänge incl. 12l Flasche und Blei

Preis pro Person:

Premium Suite USD 8.595,-
Superior Suite USD 7.765,-
Stateroom lower deck USD 6.820,-
Triple Stateroom lower deck USD 5.875,-
Single lower deck USD 8.525,-

Zahlbar in USD auf unser USD Konto oder zum jeweils aktuellen Umrechnungskurs in € zuzüglich € 35,- auf unser € Konto.

Am Anreise- und Abreisetag werden in der Regel keine Tauchgänge durchgeführt. Für nicht durchgeführte Tauchgänge oder Ausfall der Nitroxanlage besteht kein Entschädigungsanspruch.

Reederei / Veranstalter: Icarus Aviation

Es gelten die AGBs von Nautilus Explorer

Nicht inklusive:

-    Langstreckenflüge (nach San Diego und ab San Jose del Cabo) Richtpreis ca. € 950,- bis 1.150,- in Economy je nach Fluglinie und Verfügbarkeit zum Buchungszeitpunkt
-    Transfers ab/an Flughafen (Richtpreis ca USD 25,-)
-   15l Flasche (auf Anfrage), Nitrox
-    Reiseversicherung & Tauchversicherung (obligatorisch!)
-    Trinkgelder
-    USD 65,- Hafengebühr zahlbar an Board
-  Hafengebühren und Reise / Tauchgenehmigungen (Stand Mai 2017)
-    Tauchcomputer ist VERPFLICHTEND, Haftungsausschlüsse müssen unterzeichnet werden!
-    Sonstiges nicht Angeführtes, Stand 2017