ams83

Newsletter

Um unsere Newsletter zu abonnieren, geben Sie bitte Ihre E-Mail Adresse ein .

Reiseziele > Tauchreisen Bahamas

BAHAMAS

Von der südlichen Atlantikküste Floridas bis zu den nördlichen Küsten Haitis am Golfstrom erstreckt sich ca. 500km lang mit mehr als 700 Inseln das Archipel der Bahamas. Entgegen einer langläufigen Meinung, liegen die Bahamas ausserhalb der Karibik. Geografisch gehören sie zur Nordamerikanischen Platte – im Norden und Osten wird die Inselkette vom Atlantik, im Süden und Westen vom Golfstrom umspült. Daraus ergibt sich die Vielfalt und Unterschiedlichkeit der einzelnen Inseln. Jede einzelne hat ihre eigene Kultur, ihren eigenen Charme und besonderes Flair.

Im Süden, auf der Höhe Kubas schließen die Inseln der Turcs & Caicos an, die bereits zur Karibik zählen, aber den Bahamas sehr ähnlich sind. Weitere karibische Destinationen wie Belize, Honduras, Kuba oder die Turcs & Caicos sind in der Rubrik Karibik zu finden.

  • Das Tauchen
  • Das Land
  • Reisezeit & Klima
  • Anreise
  • Einreisebestimmungen

Die Unterwasserwelt der Bahamas hat einiges zu bieten! Abgesehen von wunderschönen Unterwasserlandschaften findet man sehr viele Höhlen und Caves und die teilweise fossilen Riffe bilden eigenwilligste Formationen. Schwarmfische findet man nicht so viele wie vergleichsweise in Indonesien oder auf den Philippinen - dafür trifft man laufend auf Delphine, Schildkröten, Adlerrochen, Barracudas, Groupers, und viele andere Fische und natürlich auf diverse Haie. Ihretwegen kommen viele Taucher aus der ganzen Welt auf die Bahamas.
Einige Divecenter bieten Kettenhemdfütterungen von Riffhaien an und es gibt Safariboote mit denen man für mehrere Tage in See stechen kann und so Haie hautnah erleben! Es wird geködert und Filmer und Fotografen kommen im meist kristallklaren Wasser voll auf Ihre Kosten.
Törns gibt es zu allen Jahreszeiten - auch ausserhalb der Hauptreisezeit, da gerade dann mitunter Haitime ist!

Die Tucs & Caicos sind nebst ihrer typischen karibischen Unterwassserlandschaft auch für die Migration der Buckelwale bekannt. Im Frühling ziehen die Riesen auf ihren Weg zu den Silverbanks direkt vor den Inseln vorbei und Begegnungen sind keine Seltenheit.

Grundsätzlich findet man auf den Bahamas zwei sehr unterschiedliche Welten: Die bekannte Seite ist die der Kreuzfahrtschiffe, Wassersportparadiese und Shoppingdomizile – kurz, die „James Bond Welt“ des Luxus, der Casinos, Yachten und Golf Plätze wie sie auf New Providence, wo die Hauptstadt Nassau liegt, oder auf Grand Bahama mit Freeport zu finden ist.
Die zweite, eher unbekannte Seite findet man auf den Out oder Family Islands zu denen die Biminis, Eleutheras oder die Abacos, ganz im Norden gehören. Diese „Perlenkette“ der Cays (:ki´s) ist vielerorts touristisch unerschlossen und mutet aufgrund oft fehlender Elektrizität oder Telefon wie von feinen, weissen Standstränden umgebene Stücke der dritten Welt an. Hier macht man noch Ausflüge mit Fischerbooten und die Attraktionen sind einzelne Leuchttürme der viktorianischen Zeit, alte Kanonen oder Plantagen. Ausserhalb des Meeres sucht man vergeblich nach Nachtleben, sondern geniesst Sonnenuntergänge und Rumcoctails bei einheimischer Musik.
Wunderschön, aber kein typisches Pauschalreiseziel mit oft sehr einfachem Standard!

Die beste Reisezeit Bahamas und Nassau ist von November bis Mai/Juni. Im Frühling und Sommer muss man jedoch auch ab und an mit Regen oder kühleren Tagen rechnen! Die Sommermonate sind die wärmsten Monate, man hat aber leider ab ca. Juni immer das Risiko von Tropenstürmen oder Hurricanes. Die Hurrikansaison dauert von Juli bis November.

KLIMATABELLE Jan. Feb. Mär. Apr. Mai Jun. Jul. Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
Lufttemperatur 25 25 26 27 29 30 32 31 29 28 26 25
Sonnenstunden/Tag 8 8 9 9 9 8 8 8 8 8 7 7
Wassertemp. (°C) 25 24 25 27 28 29 29 29 28 26 26 25
Regentage/Monat 6 5 4 4 8 12 12 14 14 12 7 6

Die Anreise auf die Bahamas erfolgt am einfachsten via USA/Florida, da es hier sehr viele Verbindungen gibt. Via London kommt man auch nach Nassau ohne in US-Staatsgebiet einzureisen. Flüge gibt es von allen Mitteleuropäischen Flughäfen. Gerne sind wir bei der Flugsuche behilflich und bieten einen passenden Flug mit an.
Wer seinen Flug lieber selbst buchen möchte, kann sich auf unserer Service Site einen passenden Flug heraussuchen und dort auch buchen. Zusätzlich haben wir noch die Möglichkeit Flüge aus Kontingenten anderer Veranstalter zu buchen - diese Möglichkeit gibt es im Internet nicht.

Wichtig: Wer Tauchgepäck (oder anderes Spotgepäck) mitnehmen möchte muss sich darüber UNBEDINGT vor Abreise auf der Website der jeweiligen Airline informieren. Übergepäck ist sehr teuer - je nach Destinaton bis zu € 50,-/kg.
Bei manchen Fluglinien kann aber man jedoch ein weiteres Gepäcksstück kostengünstig vorausbuchen. Anmeldung ist allerdings unbedingt erforderlich und erfolgt auf der Website der Airline durch den Kunden selbst mit seiner Flug-Buchungsnummer.

Wichtig: Reisende sind für ihre Dokumente (Pass, Visas etc.) und die Einhaltung der Einreisevorschriften selbst verantwortlich!

Wer über die USA einreiset muss vorab einen ESTA Antrag genehmigen lassen! Siehe Reisevorbereitungen.

Selbstverständlich wir sind auf Anfrage gerne behilflich, falls z.B. Visa benötigt werden oder andere Dokumente und Bestätigungen mitgeführt werden müssen.
Generll gilt: ZEITGERECHT vor Abreise prüfen ob die Reisedokumente vollständig und aktuell sind und ob man ein Einreisevisum braucht, das man vorab anmelden oder besorgen muss!

Bitte beachten sie auch Einfuhrbeschränkungen und Zollvorschriften!