mabul01

Newsletter

Um unsere Newsletter zu abonnieren, geben Sie bitte Ihre E-Mail Adresse ein .

Reiseziele > Malaysia

MALAYSIA

Malaysien oder der gebräuchlichere Name Malaysia bezeichnet einen unabhängigen Staat im Südosten Asiens. Er besteht aus zwei, durch das südchinesische Meer getrennte, Landteilen. Der westliche Teil an dessen südlichem Ende man Singapore findet, grenzt an Thailand und der Ostteil (die Provinzen Sarawak und Sabah) teilt sich die Grenze mit Indonesien.
Malaysia hat insgesamt ca. 28.3 Millionen Einwohner, die meisten von ihnen wohnen in der Hauptstadt Kuala Lumpur. Die Landschaft wird entlang der Küste von langen Ebenen dominiert. Das malaysische Hinterland ist hingegen dicht mit tropischem Dschungel bewaldet. Hügel und teilweise sehr hohe Berge bilden einen markanten Punkt in der Landschaft und tragen zu der Einzigartigkeit dieses Landes bei.

Südostasien Karte WWDS

Die Tauchplätze um Borneo (v.a. Provinz Sabah) bieten alles, was das Taucherherz höher schlagen lässt. Eine fantastische Artenvielfalt, Großfische, Schildkröten, Steilwände, jede Menge Makro.

Im Osten von Borneo liegt Sipadan einer der bekanntesten Tauchplätze überhaupt. Hier gibt es kaum einen Tauchgang ohne Großfische wie z.B. Riffhaie, große Fischschwärme oder Schildkröten. Bei Mabul und Kapalai gibt es auch ausgezeichnete Makrotauchplätze. Nördlich von Borneo bei der Insel Lankayan gibt es viele herrliche Tauchplätze und je nach Saison werden auch öfter Walhaie gesichtet.

Tauchbeschränkung für Sipadan
Sipadan darf nur noch bei Tageslicht von einer begrenzten Anzahl von Personen besucht werden und es ist nicht mehr erlaubt, auf der Insel zu übernachten. Auch das Betreten eines großen Teils der Insel wurde eingeschränkt. Für Taucher wurde eine Conservation Fee pro Tauchgang eingeführt. Mittlerweile warten täglich einige Tauchbasen sehr kurzfristig (2 Tage vorab) vergebenen Tauchgenehmigungen für Sipadan, was v.a während der Hauptsaison im Sommer nicht ganz unproblematisch ist.

Ein Tauchgebiet der ganz andern Art ist das südchinesische Meer, ca. 300 Seemeilen nordöstlich von Borneo. Dort findet man mehrere kleine Atolle die sich ausgezeichnet zum Tauchen eignen. Am bekanntesten ist Layang Layang, wo wunderbare Steilwände die fast immer für Großfischbegegnungen gut sind. Im April / Mai werden hier häufig Hammerhaie gesehen. Einige Spots werden noch augekundschaftet.

Die Tauchschulen in Malaysia haben einen gehobenen internationalen Standard. Brevet, Logbuch, Tauchtauglichkeitsbescheinigung und INT Adapter sollten mitgebracht werden.

Es darf bei ausreichender Qualifikation größtenteils eigenverantwortlich getaucht werden. Die Wassertemperaturen liegen zwischen 26°C und 29°C, ein 3 oder 5 mm (Keine Vorschläge) ist in der Regel ausreichend.

  • Das Tauchen
  • Reisezeit & Klima
  • Anreise
  • Einreisebestimmungen

Malaysia bietet einige der schönsten und beeindruckensten Tauchdestinationen weltweit. Besonders beliebt und berühmt ist die Koralleninsel Sipadan im Südosten Malaysias. Taucher aus aller Welt kommen hier vollkommen auf ihre Kosten. In dem türkisblauen Wasser und auf den weißen feinen Sandbänken gibt es viel zu sehen und zu entdecken. Man bekommt fast jeden Tag die Möglichkeit Schildkröten sowohl außerhalb als auch innerhalb des Wassers zu beobachten. Grüne Meeresschildkröten und Karettschildkröten kommen beispielsweise regelmäßig nach Lankayan um ihre Eier abzulegen. Innerhalb von kürzerster Zeit steigt die Anzahl der Schildkröten vielfach an und übertrifft bald die der Touristen.

Neben den Schldkröten herrscht aber auch ein wildes Treiben in den Korallenriffen. Dem Taucher offenbart sich eine farbenfrohe Fauna und Flora. In der Saison von März bis Mai besteht sogar die Eventualität auf den größten Fisch in den Weltmeeren zu treffen. Der Walhai ist ein harmloser Gigant, der durch seine alleinige Anwesenheit begeistert. Wer sich nicht mit der Schönheit der natürlich vorkommenden Gegebenheiten zufrieden stellen lässt, kann sich auch von den Schiffswracks in der Umgebung von Lankayan in den Bann ziehen lassen.

Wer zum ersten Mal in Malaysia ist und aus dem Flugzeug steigt, wird Schwierigkeiten haben das aktuelle Monat zu erranten. Aufgrund der Äquatornähe herrscht in Malaysia nämlich fast das ganze Jahr über die selbe Temperatur. Auch die Niederschlagsmenge ist nahezu konstant. Das Klima im ist ein tropisches immerfeuchtes Regenwaldklima, selbst im trockensten Monat gibt es immer noch 60 mm Regen. Die Regengüsse, sind kurz und kräftig und dauern nur selten den ganzen Tag. Wegen dem vielen Regen ist auch die Luftfeuchtigkeit sehr hoch. Sie variiert zwischen 98% am Morgen und 70% am Nachmittag.

Die beste Zeit um Malaysia einen Besuch abzustatten hängt stark von dem Urlaubsort ab. Im Westen der malaiischen Halbinsel ist größtenteils ein ganzjähriger Aufenthalt möglich. Die beste Zeit ist dennoch zwischen Juli und August. In diesen Monaten wird der starke Regen des Südwestmonsuns nämlich von der indonesischen Insel Sumatra abgeschirmt.

Im Osten Malaysiens werden viele Resorts in den Wintermonaten geschlossen, da das Wetter zu regnerisch ist und auch einige Boote und Fähren nicht in Betrieb genommen werden können. Von Juli bis August ist in diesem Fall die beste Reisezeit, da es trockener ist. Zwischen Oktober und April ist die enorme Luftfeuchtigkeit und die vorherrschende Hitze besonders unangenehm spürbar.

KLIMATABELLE Jan. Feb. Mär. Apr. Mai Jun. Jul. Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
Lufttemperatur 29 29 31 34 32 30 29 29 29 30 31 31
Sonnenstunden/Tag 6 7 7 6 6 7 7 6 6 5 5 5
Wassertemp. (°C) 27 28 28 29 29 29 28 28 28 28 28 27
Regentage/Monat 14 14 17 20 16 13 12 14 17 20 20 18

Flüge gibt es von allen Mitteleuropäischen Flughäfen. Gerne sind wir bei der Flugsuche behilflich und bieten einen passenden Flug mit an. Wer seinen Flug lieber selbst buchen möchte, kann sich auf unserer Service Site einen passenden Flug heraussuchen und dort auch buchen. Zusätzlich haben wir noch die Möglichkeit Flüge aus Kontingenten anderer Veranstalter zu buchen - diese Möglichkeit gibt es im Internet nicht.

Wichtig: Wer Tauchgepäck (oder anderes Spotgepäck) mitnehmen möchte muss sich darüber UNBEDINGT vor Abreise auf der Website der jeweiligen Airline informieren. Übergepäck ist sehr teuer - je nach Destinaton bis zu € 50,-/kg.
Bei manchen Fluglinien kann aber man jedoch ein weiteres Gepäcksstück kostengünstig vorausbuchen. Anmeldung ist allerdings unbedingt erforderlich und erfolgt auf der Website der Airline durch den Kunden selbst mit seiner Flug-Buchungsnummer.

Wichtig: Reisende sind für ihre Dokumente (Pass, Visas etc.) und die Einhaltung der Einreisevorschriften selbst verantwortlich!

Selbstverständlich wir sind auf Anfrage gerne behilflich, falls z.B. Visa benötigt werden oder andere Dokumente und Bestätigungen mitgeführt werden müssen.
Generll gilt: ZEITGERECHT vor Abreise prüfen ob die Reisedokumente vollständig und aktuell sind und ob man ein Einreisevisum braucht, das man vorab anmelden oder besorgen muss!

Bitte beachten sie auch Einfuhrbeschränkungen und Zollvorschriften!