raja Brinckmann

Newsletter

Um unsere Newsletter zu abonnieren, geben Sie bitte Ihre E-Mail Adresse ein .

Reiseziele > Indonesien > Raja Ampat West Papua

RAJA AMPAT & WEST PAPUA

Die östlichste Provinz Indonesiens (früher Irian Raya genannt) heißt heute West Papua und liegt zusammen mit Papua Neu Guinea auf einer Insel. Kurz vor ihrer Nordspitze liegt eine Reihe von Inseln, die unter dem Namen 'Raja Ampat' oder auch 'die vier Könige' bekannt wurde.
Dieses Gebiet liegt im berühmten Korallendreieck. Es besteht aus vier großen bewaldeten Inseln, unzähligen kleinen Inseln und felsigen Gesteinsformationen – alles umgeben von einem scheinbar endlos blauen Meer.
Raja Ampats abwechslungsreiche und üppige Natur über und unter Wasser kann als atemberaubend bezeichnet werden. Riesige Gebiete urzeitlichen Dschungels bedecken die Inseln, die Orchideen, Beuteltiere, Paradiesvögel, Nashornvögel, Kakadus und vieles mehr beherbergen.
Von hohen Bergspitzen fallen steile felsige Klippen ins Wasser und setzen sich bis zum Meeresboden fort. Diese Steilwände sind mit allen Arten von Weich- und Hartkorallen bewachsen.

Die Schönheit von Raja Ampats unberührter Natur über und unter Wasser ist unvergleichbar. Da das Gebiet weit abgelegen ist und eine Infrastruktur weitgehend fehlt, hat sich der Tourismus noch kaum entwickelt. Bislang gibt es in Raja Ampat nur wenige Resorts aund einige Tauchsafaris, die meist von Sorong aus operieren.

Raja Ampat bietet unzählige Riffe und somit eine unerschöpfliche Auswahl an Tauchplätzen, die unterschiedlichste Aktivitäten ermöglichen. Tauchgänge an endlosen Steilhängen, in ruhigen Lagunen, an flachen Riff-Dächern oder Felsnadeln sind ebenso möglich wie Strömungstauchgänge oder das Erforschen von Grotten, unentdeckter Höhlen und unbetauchter Wracks.
Zu den sogenannten Highlights’ zählt das Tauchen mit Grossfischen wie Walen, Walhaien, Mantas, Teufelsrochen, Mondfischen, Dugongs, zahlreichen Haiarten, Delphinen oder Napoleon-Fischen.
Die Cenderawasih Bay ist für ihr häufigen Walhaisichtungen berühmt geworden, allerdings nur etwas für echte Abenteurer.

  • Papua Paradise
  • Misool Eco Resort
  • Kri Island
  • Sorido Bay
  • Raja4Divers

Das Papua Paradise Resort befindet sich in West Papua (indonesischer Teil), in Raja Ampat und kann via Sorong erreicht werden. Vom Flughafen Sorong geht es mit dem Taxi zum Hafen und von dort mit dem Schiff wetterabhängig in 1-2 Stunden auf die Insel Birie.

Auf Raja Ampat ist das Papua Paradise Eco Resort der einzige Spot, an dem man das ganze Jahr über, an 365 Tagen tauchen kann. Die Taucherbasis verfügt über den geographischen Vorteil, dass sowohl die Basis selbst als auch die einzelnen Tauchplätze bei jeder Wetterlage problemlos erreichbar sind.Exclusiv ist auch der Besuch der Lebensräume der drei endemischen Vogelarten auf Raja Ampat. Am Hausriff des PapuaParadise EcoResort dürfen sich Besucher auf Mandarinfische, Mantas, Wobbegongs, Bambus- und Riffhaie und manchmal sogar Dugongs freuen.

Im Herbst 2015 wurde auch das Ocean View Restaurant komplett neu renoviert. Die Küche wurde an Land verfrachtet und die Möbel und Dekorationen wurden erneuert und nun ist auch deutlich mehr Platz für die Gäste. Serviert wird indonesische und Internationale Küche in Buffetform.

Man nimmt auch die Bezeichnung "Eco" ernst. Die Häuser wurden auf der Grundlage der traditionellen Bauweise von Papua errichtet. Die Kühlung der Häuser erfolgt daher auf natürliche Art und Weise durch den Wind und nicht durch Klimaanlagen. Der natürliche Süßwasservorrat auf der Insel, also auch auf unserer Taucherbasis, ist unbegrenzt und daher konnte man auf energieverschwendende und umweltschädigende Wasseraufbereitungsanlagen verzichten. Die Warmwasserversorugung in den Gästehäusern erfolgt durch Sonnenenergie.
**NEU** Deluxe Overwater Bungalows: elegante 85m² mit Teak Möbeln, halboffenem Badzimmer, Schrank, MInibar, Tea & Kaffeezubereitung, Safe, Trinkwasser und insgesamt herrlichem Charme. Alle Overwater Bungalows sind darüber hinaus mit King Size Bett, einer gemütlichen Sitzecke und einer Veranda mit Sonnenliegen ausgestattet.

Mit den Einwohnern der Region hat sich im Zuge des Baus und des Betiebs des EcoResorts eine enge Zusammenarbeit entwickelt. Alle Grundmaterialien stammen von regionalen Anbietern. Man beschäftigt Arbeitskärfte aus der Region, wobei die gesetzlichen Bestimmungen hinsichtlich Minimallohn etc. selbstverständlich eingehalten werden. Auch passt man sich den örtlichen Bräuchen an (Religion, Feiertage) und beachtet die Prinzipien des Fair Trade.

Das Misool Eco Resort (MER) wurde 2008 eröffnet. MER hat drei abgelegene Inseln im südlichen Teil von Raja Ampat unter Vertrag, 150 Meilen südlich des nächsten Resorts. Das Resort und das Raja Ampat Center für Erhaltung wurde auf der Insel Batbitim errichtet.

Batbitim ist eine keilförmige Insel mit weißen Sandstränden, welligen grünen Hügeln und Kokosnusshainen. An der Nordseite befinden sich zwei Strände an einer Lagune mit türkisblauem Wasser. An der Südseite befinden sich zwei weitere Strände von außerordentlicher Schönheit – und mit einem eigenen 'Blue Hole' als natürlichem Swimmingpool.
Der zweite Platz ist eine kleine Insel namens Jef Geulu. Diese Insel ist ein beliebter Nistplatz für Schildkröten. Da die Erhaltung ihrer Natur sehr wichtig für den Schutz der Schildkrötenpopulation von Raja Ampat ist, planen wir, hier ein kleines Versteck zu bauen, so dass eine unaufdringliche Beobachtung und Erforschung möglich wird.Unsere Anwesenheit in dieser Gegend und unsere Wachsamkeit werden dazu beitragen, die Wilderei von Schildkrötenkröteneiern zu beenden.

Zusätzlich zu diesen beiden Gebieten hat MER über 200 km² des Meeres rund um Batbitim gepachtet. Hier entsteht ein Marine Naturschutz Gebiet. Es umfasst einen Großteil der besten Tauchplätze von Raja Ampats, z.B. die 'Manta-Cleaning-Station', Boo, Fiabacet, Gorgonian Passage und Yillet. In diesem Gebiet besteht absolutes Fisch- und Ankerverbot – ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung der großen Fischpopulationen und der intakten, gedeihenden Riffsysteme. Langfristig wird dies dazu führen, dass Fischpopulationen anwachsen. Einerseits ein Traum für Taucher, andererseits auch eine wichtige Lebensgrundlage für die örtlichen Fischer außerhalb des Schutzgebietes.

Das Resort besteht aus erstklassig ausgestatteten Bungalows, mehreren Villen, einem Restaurant und einer Tauchbasis an der Ostseite von Batbitim.
Das Restaurant liegt am nördlichen Strand. Von hier aus hat man einen phantastischen Blick auf eine türkisfarbene Lagune. Die Küche zeichnet sich durch die unterschiedlichsten Gaumenfreuden aus. Die Speisekarte wurde von einem renommierten Koch mit internationaler Erfahrung zusammengestellt. Wir bieten ausgelesene Gerichte an und verwenden Lebensmittel – wann immer möglich – aus biologischem Anbau der örtlichen Region.

Virtueller Rundgang

Das 'Dive Centre’ ist so gestaltet, dass es auch den Wünschen und Ansprüchen professioneller Videografen und Fotografen gerecht wird. Es gibt separate Trocken- und Nassräume, die mit Kameraarbeitsflächen, Ladestationen, Computerarbeitsplätzen, Fernsehern und Projektoren ausgestattet sind, um sofort die täglichen Aufnahmen begutachten zu können.

Das Raja Ampat-Forschungs-Zentrum wird am südlichen Strand entstehen. Dieses beinhaltet Einrichtungen, wie z.B. die Unterkünfte für Wissenschaftler und Forscher, die hier zu Gast sind. Es ist den Betreibern ein besonderes Anliegen, eine kontinuierliche Forschung zu unterstützen in der Hoffnung, Informationslücken hinsichtlich des komplizierten Ökosystems der Unterwasserwelt zu schließen.

Misool Eco Resort legt sich stark an einer Politik der Verantwortung für die Umwelt fest. Der Aufbau und Betrieb des Resorts sind genau geplant und werden so ausgeführt dass unsere Auswirkung auf die Umwelt minimiert wird. Die Bebauung wurde schonend und wann immer möglich mit örtlichen, umweltverträglichen Materialien durchgeführt. Das Holz kommt ausschließlich von umliegenden Farmen, die schnellwachsende Weichhölzer anbauen. Zusätzlich haben wir die Genehmigung der örtlichen Gemeinden, Treibholz und umgefallenes Hartholz von umliegenden Stränden zu sammeln. Dieses Holz wird für Trag- und Stützbalken genutzt.
Alle Bauten sind so konstruiert, das eine maximale Energieeffizienz gewährleistet wird. Die tiefen Veranden und die weit überhängenden Strohdächer garantieren schattige Plätze. Doppelte Wände – mit lokaler Kokosnusswolle gedämmt - halten die Bungalows den ganzen Tag über angenehm kühl. Elektrizität wird durch einen von Pflanzenöl angetriebenen Zwillingsgenerator erzeugt, ergänzt durch Sonnenenergie.
Von den Dächern wird Regenwasser gesammelt und über Bambusrinnen in unterirdische Zisternen geleitet. Alle Duschen, Wasserhähne und Toilettenspülungen sind so konstruiert, dass der Wasserverbrauch minimiert wird. Das Abwasser von Waschbecken und Duschen wird recycelt, damit es für unseren Garten benutzt werden kann. Nicht verwertete Nahrungsmittel werden kompostiert und anschließend als Dünger benutzt.

Auswirkungen auf die lokale Bevölkerung
Die Erhaltung des empfindlichen Ökosystems von Raja Ampat ist aus einer Vielzahl von Gründen wichtig, u.a. um das Wohlergehen der dort lebenden Menschen zu sichern. Bei den örtlichen Gemeinden handelt es sich um sog. Subistence-Wirtschaften, die durch einen sehr geringen ökonomischen Spielraum gekennzeichnet sind. Neben der Erhaltung der natürlichen Ressourcen haben wir das Ziel, die ökonomische Situation der Einheimischen unmittelbar durch das
Angebot an Arbeitsplätzen beim Bauen, bei der Wartung und Pflege des Resorts zu verbessern und zu stärken.

Übersicht verfügbare Plätze

Nach einigen Jahren in Raja Ampat zog es Max Ammer auf die kleine Insel Kri wo er das Resort im typischen Papua Stil aufbaute. Das traumhafte, sehr natürliche Resort mit seinen aus Naturmaterialien erbauten Wasserbungalows bietet Natur pur und ausgezeichnete Küche. Der Standarnd ist allerdings wirklich einfach und man darf nicht viel Luxus erwarten!
Die 6 Twin Bungalows auf Stelzen ligen am palmengesäumten Sandstrand und fügen sich wunderschön in die Natur ein. Die Bungalows sind entweder direkt am Jetty oder haben ihren eigenen Steg, ein paar weitere gibt es direkt am Strand. Alle Bungalows haben zumindest 2 Räume mit Doppelbett oder 2 Betten und sind mit Mosquitonetzen und Deckenventilator ausgestattet. Die Aussicht ist atemberaubend und man kann über eine kleine Stiege jederzeit direkt ins Wasser - sei es zum Schwimmen oder Schnorcheln. Allerdings gibt es nur eine gemeinsmae WC-Anlage - sehr spartanisch also.

Wer es lieber etwas komfortabler haben möchte und auf gewissen Luxus nicht verzichten will, ist im Sorido besser aufgehoben. Ursprünglicher und uriger ist das Kri Resort.

Eines haben die beiden Resort jedoch gemeinsam: traumhaftes Tauchen an einem der artenreichten Plätzen der Welt:
Pygmäenseepferdchen, Steinfische, Epouletten-Haie, Schildkröten, Stachelmakrelen, Barakudas, Falterfische, Müranen, Thunfische, Weiss- und Schwarzspitzenriffhaie, Büffelkopfpapageienfische etc. alles en masse! Wer dann auch noch die Tagesausfahretn mitmacht kann an Manta Plätzen tauchen und eine Korallenwelt wie aus dem Märchenbuch erleben.

Etwa 75 km von Sorong, findet man die kleine, unbewohnte Insel Kri. Hier liegt malerisch das Sorido Bay Resort an einer flachen Lagune mit schönem, weißen Sandstrand. Das Resort steht unter dem gleichen Management wie das Kri Eco Resort (ca 1,5 km entfernt). Vom Flughafen Sorong fährt man ungefähr 15 Minuten zum Hafen und von ca. 2,5 Stunden mit dem Speedboot zum Resort.
Sorido ist ein absoluter Traumspot für Critterliebhaber - die gibts da in jeder Form!

Das schöne Tauchresort bietet einen sehr hohen Standard - trotz seiner Entlegenheit. Die nur 7 Bungalows liegen eingebettet in die herrliche Landschaft und erfüllen auch höchste Ansprüche, wenngleich es doch ab und an Kleinigkeiten gibt, die man wieder verbessern könnte. In Summe aber tiptop!
Im Hauptgebäude befinden sich im unteren Stockwerk die Lobby, die Küche, eine kleine Bibliothek und ein Souvenirshop. Das offene Restaurant im ersten Stock bietet eine herrliche Aussicht. Ein Internet- und Satellitentelefon-Service wird angeboten.
Die Preise sind (natürlich auch aufgrund der Entlegenheit) sehr hoch und es kommen vorort auch noch diverse Ausgaben wie Far Reef Zuschläge etc. dazu. Das Resort ist aber eine tolle, wirklich entlegene Anlage! Sehr sehenswert!

Die geräumigen Zimmer sind geschmackvoll im Papua Stil eingerichtet. Sie verfügen jeweils über Doppel- oder Einzelbetten, Klimaanlage und Ventilator und ein modernes Badezimmer mit einer großen Terrasseund Blick über die Bucht. Zur komfortablen Ausstattunggehörten auch Fernseher, Minibar und eine großer Kameratisch mit Steckdosen und Spülbecken. Unterbringung ist mit Vollpension.

Bar: Euro, US Dollar, Indonesische Rupiah
Kreditkarten: Visa, Mastercard

Der Samstag ist Ruhetag, d.h. Tauchen wird nicht angeboten. Dafür werden interessante Ausflüge in die Umgebung angeboten, so z.B. auf die Nachbarinsel Gam zur Beobachtung der nur hier vorkommenden roten Paradiesvögel ("Red Bird of Paradise").

Im Juni 2011 wurde das im ganz Papua-Stil erbaute Raja4Divers Tauchresort auf der Insel Pulau Pef, die zu den schönsten Inseln in Raja Ampat gehört, eröffnet.

Die Insel bietet von Kokospalmen gesäumte Sandstrände, unzählige Buchten, Lagunen, Kalksteininseln, Mangroven- und Regenwälder, einen versteckten See, historische Felsmalereien, Orchideen und eine einzigartige Tier- und Unterwasserwelt. Neben unbegrenztem Tauchen am Hausriff werden täglich 3 verschiedene Tauchplätze mit den modernen Schnellbooten angefahren.

Den Gästen stehen ein Restaurant mit Bibliothek, eine Sunset-Lounge, einen klimatisierten Kameraraum, sowie auch kostenloser WLAN-Internetzugang und vieles mehr zur Verfügung.
Die sieben sehr geräumigen Stelzenbungalows sind mit Ventilator, Safe, Haushaltsgeräten, Kühlschrank, Terrasse und einem halboffenen Badezimmern ausgestattet und bieten Platz für maximum 18 Gäste.
Neben dem Tauchen kann man auch Schnorcheln, den Hausberg besteigen, Vögel beobachten, die Wälder entdecken oder per Kajak die Insel erkunden.
Die Verpflegung wird mit Vollpension angeboten und das Personal des Resorts spricht Englisch, Deutsch und Französisch!

Virtuelle Tour zu Raja4Divers

Raja4Divers

Das traumhafte Resort liegt nur 50km südlich des Äquators (im Äquatorgürtel), was bedeutet dass es keine Regen- und keine Trockenzeit gibt. Hier herrscht das ganze Jahr über einfach ‚tropisches Klima‘ = immer warm, immer wieder mal Wind, Sonne, Regen, Sonne, Wellen, Sonne, Wind, Sonne etc.

Die Anreise nach Pulau Pef erfolgt meist über Jakarta oder Makassar nach Sorong und dann mit dem wöchentlichen Bootstransfer ins Raja4Divers und ist jeweils samstags. Die Abreise von der Insel ist am Freitagnachmittag.

Raja Ampat Impressionen

Virtuelle Tour

Übersicht verfügbare Plätze